„Clean bleiben!“ – Wann auch Schule hinschauen muss

Triggerwarnung: Maria berichtet über Konsum und suizidale Gedanken in der Vergangenheit.

zwei Beiträge mit Reporterin Aminata Belli von follow me.reports (Funk, Medienangebot für Jugendliche und junge Erwachsene) über eine 16- bzw. 17-jährige Jugendliche auf dem Weg aus der Suchtmittelabhängigkeit … Ziel: MSA (Realschulabschluss)!

Juli 2019

 

Bildschirmfoto 2020-08-02 um 23.43.44„Ich find es echt tragisch, dass es Jugendliche gibt, die Monate, wenn nicht Jahre, high, drauf oder besoffen in der Schule sind und weder Mitschüler(*innen) noch Lehrer(*innen) was sagen oder nicht wissen, was sie machen sollen (…) natürlich gibt es auch daher die großen Lücken, ne. Klar: wenn du nen Jahr drauf in der Schule bist, kriegste nicht viel mit! Also brauchen wir uns auch nicht wundern, wenn hier Stadt-Land-Fluss gespielt wird, weil natürlich alle hier auf einem anderen Level sind und erstmal auf eine Ebene kommen müssen.“ (Aminata Belli nach einem Unterichtsbesuch in den Räumen der therapeutischen Einrichtung Hausotterstraße / KARUNA e. V. in Berlin)

Aminata Belli: „Warum hat`s hier jetzt funktioniert? Was ist anders, als bei den anderen?“

Maria: „Naja, die geben einen nicht so schnell auf, auch wenn man sie immer wieder wegstößt und so. Also sie kämpfen halt um einen, ja … und dann mocht ich meine Bezugsbetreuerin Katha doch irgendwie.“

Bildschirmfoto 2020-08-02 um 23.37.13

Mai 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s