Fetales Alkoholsyndrom: „Hätte ich ein kürzeres Bein, dann wäre mein Leben einfacher.“

ein ungekürzter Beitrag von Jean Boué / Zeit online / 05.09.2018 "Wenn ihr die Welt zu viel wird, atmet Sandy* aus. Mit leicht gespitzten Lippen, sodass das Ausströmen der Luft hörbar ist. Das macht sie immer wieder. Unbewusst. Sie atmet aus, wenn die Ansage der nächsten U-Bahn-Station im Getöse untergeht. Wenn im überfüllten Supermarkt an … Fetales Alkoholsyndrom: „Hätte ich ein kürzeres Bein, dann wäre mein Leben einfacher.“ weiterlesen

Eröffnung: Pädagogische und therapeutische Hilfen für Jugendliche und junge Frauen* JELLA I-III

Am 21.05.2019 ist es soweit: Umzug, Umbau und Angebotserweiterung sind weitgehend abgeschlossen. Es wird Zeit, dies auch zu feiern. Seit dem 01.04.2019 können bis zu 6 Jugendliche und junge Frauen* am bisherigen Standort Vandalenstraße (jetzt JELLA II) in einer traumapädagogisch konzipierten Mädchen*wohngruppe einen stabilisierenden Ort für sich finden. Der neue Standort bietet seit August 2018 … Eröffnung: Pädagogische und therapeutische Hilfen für Jugendliche und junge Frauen* JELLA I-III weiterlesen

Vorgestellt: Jella Stuttgart

Jella ist eine Einrichtung für weibliche Jugendliche und junge Frauen* mit Suchtproblemen und/oder Traumata, Traumafolgestörungen, Persönlichkeitsstörungen oder Depressionen. Seit mehr als 16 Jahren besteht Jella bereits und sucht mit einem spezifischen  Betreuungskonzept, das pädagogisch und therapeutisch ausgerichtet ist, deutschlandweit ihresgleichen. Wohnraum und Bedarf können sich dabei selbstredend mitnichten die Waage halten. Enorme Kraft und Geduld … Vorgestellt: Jella Stuttgart weiterlesen

Menschen hautnah: Wenn Pflegekinder erwachsen werden

"Meine Mama hätte mich auch – so schlimm wie es klingt – aus dem Fenster schmeißen können. Zum Glück hat sie das nicht gemacht, sondern sie hat mich weggegeben." "Die Doku zeigt, wie drei ehemalige Pflegekinder einer Pflegefamilie als junge Erwachsene um Schule, Jobs, Wohnungen kämpfen und darum, ein glückliches Leben führen zu können. Dabei … Menschen hautnah: Wenn Pflegekinder erwachsen werden weiterlesen