StZ: Scham kann schamlos machen

Wenn Mädchen Ablehnung, Gewalt oder Missbrauch erfahren, dann reagieren sie häufig, indem sie ihre Erscheinung sexualisieren und Tabus brechen. An der Stuttgarter Albert-Schweitzer-Schule für Erziehungshilfe gibt es deshalb reine Mädchenklassen. In diesem Schutzraum wird lernen wieder möglich.

Was Würde ist, kann man nur lernen, wenn einem als junger Mensch von den Erwachsenen Würde entgegengebracht wird. Wenn die Grenzen nicht anerkannt werden, sondern überrannt, dann kann sich vieles nicht entwickeln, oft auch kein Schamgefühl. Viele Mädchen, deren Lebensweg sie in die Albert-Schweitzer-Schule für Erziehungshilfe in Stuttgart führt, haben nie das erlebt, was unsere Gesellschaft als gegenseitigen Respekt kennt, kennen sollte. Wer aber ohne Werte aufwächst kann sich leicht wertlos fühlen.

Hier geht es zum vollständigen Artikel vom 10.01.2017.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s